Du

Deine Freunde
sind Dir fremd.
Die Fremden
mußt Du anerkennen.

Die Welt ist klein.
An ihrem Ende
stehen Stacheldrahtzäune
und Wachtürme.

Dein Leben ist eingeteilt.
Mit den Fremden
mußt Du schlafen,
mußt Du Dich waschen,
mußt Du essen,
mußt Du arbeiten,
mußt Du Strafe hinnehmen.

Du hast verloren.
Als der Andere vor Dir
auftauchte, wußtest Du,
daß Du verloren hattest.
Du hast Dein Gewehr
fortgeworfen,
die Hände hochgehoben,
und dann bist Du mit ihm gegangen.

Nun bist Du hier.
In dieser kleinen Welt,
die von Stacheldraht
begrenzt wird.
In dieser kleinen Welt,
in der Dein Leben
eingeteilt ist.
In diesem Lager.

Deine Freunde
sind Dir fremd.

Die Fremden
mußt Du anerkennen.

Die Welt ist klein.

Dein Leben ist eingeteilt.

Du hast verloren.

Nun bist Du hier.

[24.10.73]

Leave a Reply