Schwarze Amsel

Wunderschöne schwarze Amsel,
hab‘ im Traum ich dich verloren,
such ich tag’s dich, finde dich
dort, wo du einmal geboren.
’s ist ein herrlich Fleckchen Erde,
da du ringst und fröhlich bist.
Wunderschöne schwarze Amsel,
ach, wie hab‘ ich dich vermißt!

Habe dir so viel zu sagen,
ich, der ich so glücklich bin.
Heute bei dir sein zu können,
dies verwirrt mir meinen Sinn.
Doch ich weiß, du magst mich leiden,
grade so, wie ich dich mag.
Und ich sage dir viel schönes –
Oh du wunderbarer Tag!

wunderschöne schwarze Amsel,
du, die du mich glücklich machst,
niemehr kann ich dich vergessen,
auch wenn du niemehr für mich lachst.
Dann denk‘ ich unser, denk‘ ich dein,
denk‘, wie du mich glücklich machst;
denke, wie du mit mir redest;
denk‘, wie glücklich du dann lachst!

Dann, du wunderschöne Amsel,
dann, daß weiß ich ganz genau,
dann werd‘ ich dich wiedersehen,
und die Nacht, glaub‘ mir, ist lau.

{25.12.71]

Leave a Reply